MP3-Player, Smartphone, Computer und nur einen Verstärker mit Boxen am Tisch.

Da ist Umstöpseln angesagt, oder ein Mini-Mischpult. Passiv und mit 3,5mm Klinken-Anschlüsse.

Der Aufbau ist recht einfach. Man benötigt ein paar Stereo-Potis, so zwischen 10 und 50 kOhm, ein paar Entkopplungswiderstände, so zwischen 2 und 10 kOhm und ein paar 3,5mm Klinken-Buchsen.

Der Schaltplan schaut dann so aus:

Hier die einzelne Teile noch nicht zusammengebaut:

Und so schaut das Kabel-Gewusel dann aus:

Aber: es ist preiswert, es funktioniert und es ist selber gebaut.

Viel Spaß beim Nachahmen.

Ein Mini-Mischpult

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.